#maskeauf

...wer hätte das gedacht, dass Mundschutzmasken plötzlich so gefragt sein werden?


Wie Ihr wisst, wollten Mondcatze & Maos ja neulich in Urlaub nach Japan fliegen.
Da dort Mundschutzmasken zum Alltag gehören und aus dem „normalen Straßenbild“ kaum weg zu denken sind, haben wir uns bereits vor dem Coronavirus mit diesem Thema beschäftigt und verstehen diese ganze kontroverse Pro-und contra Diskussion darum überhaupt nicht.

 

-sie dienen vorrangig nicht dem Selbstschutz, sondern dem Schutz anderer.


-selbst hergestellte Masken sind natürlich KEIN medizinisches Produkt,


-und ungeachtet dessen ob sie nun wirklich „etwas nützen“ oder nicht....


-das Tragen einer Mundschutzmaske ist

nicht schädlicher als das Tragen KEINER Maske.

 

In den sozialen Netzwerken findet man schon seit Wochen viele Bilder und Anleitungen zu gehäkelten Mundschutzmasken- vorrangig aus dem asiatischen Raum, da es auch dort Masken schon lange nicht mehr regulär zu kaufen gibt.
Hierzulande nähen inzwischen viele Menschen Mundschutze aus Baumwolle und spenden diese an verschiedene Einrichtungen wie zB Krankenhäuser, Arztpraxen usw.

 

Die Mondcatze ist an der Nähmaschine aber leider nahezu „talentfrei“ - daher hat sie sich an einer gehäkelten Version versucht.
Wir persönlich finden genähte Mundschutzmasken besser, da sie leichter, angenehmer zu tragen und
bei höheren Temperaturen wasch- und bügelbar sind.


Diese gehäkelte Maske,
die innen
mit einem dünnen Baumwolltaschentuch
ausgekleidet ist,
ist jetzt
Maos´ persönlicher Begleiter
bei privaten
Renovierungsarbeiten
– da auch herkömmliche Masken
im Baumarkt
nicht mehr erhältlich sind.
#mundschutz
#maskeauf


Was die Mondcatze zur Zeit so macht,

wenn sie nicht gerade häkelt....

 

 

 

Die Masken werden

nicht im shop

erhältlich sein!

...genau...Masken nähen! 😷


Jetzt muss man dazu vielleicht noch wissen, dass die Mondcatze nicht soooo

der "Held an der Nähmaschine" ist

und sich schon riesig darauf freut,

hoffentlich bald wieder die Häkelnadel

in die Hand nehmen zu können,

 

aber.... Masken werden gewünscht und gebraucht, und daher rattert die Nähmaschine nun eben so lange vor sich hin, bis Freunde, Bekannte und Nachbarn versorgt sind.

 

Auf den Fotos ist nur ein kleiner Teil der gesammelten Werke zu sehen.

Einige Masken sind schon verteilt

und im Einsatz,

einige werden noch hinzu kommen,

...die Mondcatze wird sicherlich noch einige Nächte in der Nähstube verbringen #maskeauf #maskezeigen

 

 



Update 05.05.2020



 

 

Viele Viele weitere Masken

sind inzwischen entstanden....

Weit über hundert....

bis die Mondcatze aufgehört hat mit zu zählen!

 

Die meisten davon gingen an

Freunde / Bekannte / Familie...

 

Viele gingen an Soli-Zwecke....

 

Keine ist bisher  in Mondcatzes shop gelandet,

denn sie werden an so vielen Stellen gebraucht,

dass man mit Nähen kaum hinterher kommt...

 

Wir werden sehen was die Zeit bringt

und wie lange uns diese Masken in Zukunft

begleiten werden.....